muwimedial.de
Kontakt   |   Impressum

Herzlich Willkommen

Diese Internetseiten entstanden in Folge des Symposions "Musikalisches Erbe im digitalen Zeitalter. Chancen und Probleme neuer Techniken" im September 2004 in Weimar. Als Hauptergebnis der Veranstaltung kann einerseits der von vielen Seiten geäußerte Wunsch nach einer Fortsetzung bzw. Intensivierung des Dialogs zwischen den verschiedenen Projekten bezeichnet werden, andererseits wünschten zahlreiche Teilnehmer im Publikum in den anschließenden Gesprächen mehr Information über die verschiedenen Vorhaben bzw. über die eingesetzten Techniken und deren Möglichkeiten bzw. Handhabbarkeit.
Auf diesen Seiten soll nun versucht werden, einerseits die bestehenden Projekte sukzessive vorzustellen, andererseits ein Forum für weitere Diskussionen zur Entwicklung neuer computergestützer Arbeitstechniken in der Musikwissenschaft zu bieten.

Projekte

Bitte beachten Sie, dass diese Linksammlung noch im Aufbau ist und sehen Sie uns unvollständige Projektbeschreibungen vorerst nach.



DIAMM - Digital Image Archiv of Mediaeval Music (seit 1998)

University of Oxford, Royal Holloway University of London

Kurzbescheibung
Sammlung von Handschriften mittellaterlicher Vokalpolyphonie, ca. 550 Quellen mit über 7500 Abbildungen.

Kommentar Kommentar anzeigen/verbergen
Das DIAMM ist ein digitales Archiv mittelalterlicher Handschriften. Die Quellen sind bibliographisch erfasst, fotografiert und teilweise digital restauriert. Das Repertoire des DIAMM kann über eine erweiterte Suchmaske erschlossen werden. Digitale Abbildungen sind bis jetzt nur für die Quellen aus Groß Britannien zugänglich. (von: Jacobsen (7/2007))

Ansprechpartner
Dr. Margret Bent (Projekt Director)
Dr. Marilyn Deegan
Dr. Julia Craig-McFeely
Alan Lock
Peter Scott

University of Oxford
www.diamm.ac.uk